Kraft-Wärme-Kopplung

Bei der Kraft-Wärme-Kopplung (KWK) wird durch Verbrennung eines Brennstoffs gleichzeitig mechanische Energie (Kraft) und thermische Energie (Nutzwärme) in einem gemeinsamen Prozess gewonnen. Dabei wird die mechanische Energie unmittelbar in elektrischen Strom umgewandelt und die bei der Stromerzeugung ausgekoppelte Nutzwärme wird für die Heizung und die Warmwasseraufbereitung bereitgestellt.

Der Vorteil der KWK – im Vergleich zu der getrennten Erzeugung von Strom und Wärme – liegt in einem verringerten Brennstoffbedarf, wodurch auch die CO2-Emissionen stark reduziert werden.

Für eine effiziente und umweltfreundliche Versorgung von Ein- und Mehrfamilienhäusern oder Gewerbebetrieben gewinnen somit auch kleinere KWK-Anlagen zunehmend an Bedeutung.

Hätten Sie auch gerne ein solches Mini-Kraftwerk? Nutzen Sie Ihre Chance!

Durch den Einsatz von KWK können Sie Ihre Strom- und Brennstoffkosten garantiert reduzieren. KWK-Anlagen sind unabhängig von Wind und Wetter, da Strom und Wärme stetig verfügbar sind. Wir bieten Ihnen passende Systeme für die private und gewerbliche Energieversorgung an. Unsere Techniker bauen die KWK-Anlage optimal in Ihre Energie-Infrastruktur ein.

Sprechen Sie uns an! Wir beraten Sie gerne!

Blockheizkraftwerke

Blockheizkraftwerke (BHKWs) nutzen das Prinzip der KWK und werden am Ort des Wärmeverbrauchs betrieben. Indem die Abwärme der Stromerzeugung direkt am Entstehungsort genutzt wird, werden Übertragungsverluste verhindert und ein hoher Gesamtwirkungsgrad erzielt, da der Brennstoff bis zu 96 % genutzt wird.

Ein BHKW erzeugt ein Drittel Strom und zwei Drittel Wärme.

Brennstoffzellen

Bei der Brennstoffzelle wird die Energie – anders als bei herkömmlichen KWK-Anlagen – nicht durch Verbrennung erzeugt, sondern durch eine chemische Reaktion. Dadurch erreicht sie einen Gesamtwirkungsgrad von bis zu 85 %.

Eine Brennstoffzelle erzeugt zwei Drittel Strom und ein Drittel Wärme.

Fördermittel

Um den Ausbau von kleinen KWK-Anlagen zu beschleunigen, hat das Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz, Bau und Reaktorsicherheit (BMUB) zusätzlich zum Kraft-Wärme-Kopplungs-Gesetz (KWKG) ein Programm zur Förderung von KWK-Anlagen bis 20 Kilowatt elektrischer Leistung (kWel) beschlossen. Natürlich unterstützen wir Sie gerne bei der Beantragung von Fördermitteln und übernehmen für Sie die Formalitäten.

Fragen? Wir rufen Sie zurück.

Hier erhalten Sie weitere Informationen zur Förderung: